Sera – Charadesign

30. September 2010

Den Chara hab ich ja schon einmal geuploaded. Nachdem sich jemand beschwert hatte, dass die farbige Version zu schlampig (auf die Ausarbeitung bezogen) gemacht wurde, habe ich mich noch etwas drangesetzt. ^^

Advertisements

Robodesign

29. September 2010

Robo ist nach einem schweren Unfall zusammengeschustert worden. Er muss schließlich die Erde retten, den er ist DER AVATAR (siehe Pfeil am Kopf). Die Welt der Avatare, angelehnt an die Serie, ging natürlich auch nach Aang weiter und der Avatar wurde in einer neuen Rasse wiedergeboren: den Robotern! Roboavatar ist der erste Avatar seiner Art.

Das Bild ist hier voll unscharf, klickt auf jedenfall drauf! ^^


Serafinna – Charaentwurf

28. September 2010

Als Wale flogen und Insekten bei einer Flasche Wein am Abend vor dem Fernseher einschliefen, brach das Schicksal wie ein tosendes Meer über Serafinna zusammen. Der Dolch, der ihr ihre Liebenden weggenommen hat, der ihr Leben wie ein Blatt Papier entzwei schnitt – wurde zu ihrem Vermächtnis. Ihrer Bürde …


Klappi – Charaentwurf

27. September 2010

Klappi ist alt, ein Auslaufmodel (Bilder in Groß anschauen bitte ^^). Abgestellt und ausgelacht von der neuen Robotergesellschaft tristet Klappi im Dunkeln sein Dasein. Doch seine Batterien sind längst nicht leer, er wartet auf seine Zeit. Und sie wird kommen, das weiß er mit Sicherheit! Als die mutierten Siebenschläfer die Welt erobern ist Klappi der einzige übriggebliebene Roboter, der Konservendosen aufmachen kann. Die Welt ist nur noch Schutt und Asche, die einzige Nahrungsquelle für die Siebenschläfer sind Konserven. Hightecverpackte Konserven, die nur mit Spezialwerkzeug zu öffnen sind (danke Fortschritt!!). Kruppi kann ihnen aber diese Dosen aufmachen und findet unter den Siebenschläfern doch noch sein Glück und … seine Bestimmung!


Cabe – Charaentwurf

26. September 2010

Da ich dieses Bild fälschlicherweise als „Caber“ gespeichert habe, anstatt als „Cyper“, heißt sie nun Cabe (schön draufklicken auf das Bild!!). Ich mache grad eine ganze Reihe von Charakteren für eine ominöse Mappe, die mir Geld, Macht und viele Milchkühe bringen soll. Aber okay, ehrlichgesagt glaube ich nicht daran, ausser an die Milchkühe. Woran ich noch glaube ist, dass ich dadurch besser werde und etwas Solides zum Vorzeigen haben werde. Ich orientiere mich an folgenden „Empfehlungen“ von Bioware: http://www.bioware.com/bioware_info/jobs/art_portfolio/  Also, bis zum Ende des Jahres habe ich alles! WAHAHAHAH Banzaii!! Das Bildchen unten habe ich übrigens aus dem Kopf gezeichnet/gemalt. Es sind erstmal alles Vorspeise-Häppchen, die ich meinem Gehirn liefere. Bei der Hauptspeise muss ich viiiiel mehr Rechersche betreiben!


TWIM – Charaentwurf

25. September 2010

„The World Is Mine!“ ruft er heraus, als er aus den tiefen des Meeres an die Oberfläche steigt, um die Menschheit zu bekehren. Eigentlich rief er das auch gerne im Meer, schon als er ein Baby war. Deshalb wurde er auf den Namen TWIM getauft. Im Meer hat ihn niemand ernst genommen, irgendwann wurde er immer älter, da dachte er sich – JETZT ODER NIE! So griff er sich einen Aal, um dessen Elektrizität anzuzapfen und folgte seiner Bestimmung. Die Konstruktion mit dem Aal ist übrigens sehr tricky.  Die Elektrizität geht vom Aal, durch Twims rechten Arm, über diese beiden Ableiter an seinen Schultern (das ist kein Kragen!!).  Dies hat den Zweck, dass die Elektrizität an Twims Herzen vorbei geleitet wird. Mit der linken Hand kann er dann den Strom aus- und entladen. Eine tödliche Waffe höhöhö höchstens für Fliegen! Denn Twim ist kleiner als eine Streichholzschachtel. Und in der Hand hat er einen Babyaal. Als er bemerkt wie machtlos er ist, verfällt er in tiefe Depressionen. Der Aal kümmerte sich um ihn. Sie werden zu echten Freunden und verbringen ein schönes Leben. Sie machen oft japanische Teezeremonien! (Ich war gestern auf einer XD) Der Aal wird natürlich irgendwann um ein Vielfaches größer als Twim. Er heißt … Aaly.

Was ich immernoch nicht schaffe ist Bleistiftzeichnungen richtig einzuscannen und die Kontraste anzupassen. In Echt sieht das Bild noch ausbalancierter aus! Aber ich kriegs noch raus. Ist übrigens ein A3-Bild. ^^


Enfa – Creaturentwurf

24. September 2010

Enfa ist sehr friedfertig und will einfach nur Musiker werden, um die Welt, nein, die GANZE GALAXIS, glücklich zu machen. Natürlich wollen ihn die Menschen lieber zum Abendessen auf dem Spieß haben. Bööööse Menschen. Enfa will natürlich neben den Grillhähnchen landen und schon entsteht ein Konflikt, der Spannung verspricht! YEAH! Doch Enfa entschärft ihn, noch bevor überhaupt IRGENDWAS angefangen hat. Er spielt Musik, alle lieben ihn, alles sprüht vor Glücksehlichkeit. So ist die Geschichte vorbei, noch bevor sie angefangen hatte. Wäre auch zu 08/15. ;D

Seht ihr die Strichführung von der linken Figur? Die haben ich gleich nach dem Urlaub gezeichnet!! Diese Ruhe, diese Sauberkeit buhuhuhu Danach habe ich wieder mit dem Schmieren angefangen. XD Und den Scan habe ich kaum bearbeitet, egal ob ich den Kontrast oder sonstwas verstelle, geht das Lichtverhältnis der originalen Zeichnung verloren. Deshalb habe ichs mal so „unsauber“ gelassen. ^^